Zum Inhalt springen

english version

Ich bin Historikerin des europäischen Spätmittelalters und der beginnenden Frühen Neuzeit mit einem Interesse an den Methoden der Digital Humanities. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf der Rechts- und Sozialgeschichte des Adels, vor allem im Kontext der vormodernen Staatsbildung und der Landesgeschichte des Heiligen Römischen Reiches. Seit meiner Mitarbeit im Projekt des Repertorium Academicum Germanicum (RAG) interessiere ich mich für Universitätsgeschichte, Geodatenanalyse und die Visualisierung historischer Daten.

Mein Promotionsprojekt hat den Arbeitstitel Die Positionierung des Grafenhauses Solms in der Region und im Reich während des 15. Jahrhunderts (Betreuerin: Prof. Dr. Christine Reinle). Dieses Projekt wird seit Januar 2019 vollständig von der Gerda Henkel Stiftung gefördert. In drei aufeinander aufbauenden Fallstudien stelle ich darin dynastischen Strategien, die Territorialpolitik und die Beziehungen des Grafenhauses zum deutschen Königtum, den Fürsten und anderen Reichsständen im 15. Jahrhundert dar. Das übergeordnete Ziel ist es, eine exemplarische Studie zur Selbstbehauptung mindermächtiger Herrschaftsträger und deren Beitrag zur vormodernen Staatsbildung im Heiligen Römischen Reich im 15. Jahrhundert vorzulegen.

Ich habe Alte und Mittelalterliche Geschichte sowie Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg, der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Karls-Universität Prag studiert. Im Jahr 2018 erwarb ich den M.A. in Geschichte an der Universität Gießen und 2015 den B.A. in Geschichte an der Universität Marburg.